Die Initiative

Prof. Aberer Die Initiative zur Diagnose und Therapie des hereditären Angioödems (HAE) unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Werner Aberer wurde in Zusammenarbeit mit Experten aus allen österreichischen Bundesländern und mit Unterstützung der Industrie ins Leben gerufen.

Die Notwendigkeit dazu ergab sich aus der Tatsache, dass das Krankheitsbild des HAE selten auftritt, oftmals über lange Zeit nicht erkannt wird und häufig falsch, manchmal überhaupt nicht behandelt wird.
Internationale Vergleichszahlen deuten darauf hin, dass die Dunkelziffer für die Krankheit in Österreich sehr hoch ist. Bedauerlich, wenn man bedenkt, dass das Krankheitsbild für den Betroffenen nicht nur lästig, sondern auch sehr gefährlich sein kann.

Zielsetzung


Die Initiative möchte engagierten Ärzten aber auch Patienten und deren Angehörigen ein Österreich abdeckendes Informationsnetz anbieten, das mit Rat und Tat zur Seite steht. Wir wollen betroffene Patienten finden und österreichweit erfassen. So wird es möglich sein Patienten mit HAE eine effiziente Betreuung und Behandlung zukommen zu lassen. Dazu jedoch sind wir auf Ihr Interesse und Ihre Hilfe angewiesen.